Philadelphia
Die Skyline in Philadelphia

Philadelphia

Die Stadt Philadelphia liegt in den Vereinigten Staaten von Amerika, im US-Bundesstaat Pennsylvania und ist mit etwa 1,5 Millionen Einwohnern die fünftgrößte Stadt der USA. Sie ist eine der geschichtsträchtigsten Städte des Landes, der Ursprung der Demokratie und keine andere Stadt ist derart mit der Geschichte Amerikas verbunden.
 
Wolkenkratzer in Philadelphia
 
Geschichte:

Die Independence Hall, die in den Jahren 1732 bis 1756 im gregorianischem Stil erbaut wurde, wird als Geburtsort von Amerika bezeichnet. In dem Raum, dessen Einrichtung aus dem 18. Jahrhundert stammt, wurde am 2. August 1776 die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von Amerika unterzeichnet. Die Independence Hall wurde von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen.
 
Eine Touristenstadt wie Philadelphia ist auch die Metropole Las Vegas wo man sich die sehr beliebte Attraktion Fremont Street Experience anschauen kann die noch kostenlos ist.
 
Philadelphia in den USA
 

Liberty Bell Center:

Das Center befindet sich auf der Market Street zwischen der 5th und 6th Street und ist während des ganzen Jahres geöffnet. Die berühmte Freiheitsglocke befindet sich in einer Glaskammer und hat die Inschrift: "Verkünde Freiheit im ganzen Land an alle Menschen". Sie ist bis heute für die ganze Nation ein Symbol der Freiheit geblieben. Independence National Historical Park: Der Park hat eine Größe von 55 Hektar und beherbergt eine große Anzahl geschichtlicher Gebäude und Anlagen. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist ein barrierefreier Zugang jederzeit möglich.

Kongresshalle:

Die Halle wurde in den Jahren 1787-1789 unter dem Namen Philadelphia County Court House erbaut. Sie diente als Zusammenkunft des US-Kongresses in den Jahren 1790 bis 1800. Viele historische Ereignisse, wie die Feier anläßlich der Präsidentenernennung von George Washington und die Eröffnung der Ersten Bank der Vereinigten Staaten fanden hier statt.

Altes Rathaus:

Das Gebäude wurde im Jahre 1791 erbaut und der restaurierte Gerichtssaal kann besichtigt werden.

Benjamin Franklin Museum:

Das Museum befindet sich zwischen der Chestnut Street und dem Franklin Court. Alle Altersgruppen können sich hier über das Leben und Werk des Dichters und Schriftstellers Benjamin Franklin informieren. Das Museum ist täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen sind Aufzüge vorhanden, die einen Zugang zum Museum ermöglichen.

Rodin Museum:

Das im Jahre 1929 eröffnete Museum besitzt die größte Sammlung der Werke des Bildhauers,Graphikers und Malers Auguste Rodin außerhalb von Paris. Der Besucher findet hier auch seine berühmte Skulptur "Der Denker".

Elfreths Alley:

In dieser noch bewohnten Straße mit Kopfsteinpflaster hat sich der Charme der Kolonialzeit bis heute in seiner Ursprünglichkeit in vielen Details erhalten.

 
Strände wie in www.fort-myers-beach.de hat Philadelphia leider nicht anzubieten da sich die Stadt nicht direkt am Meer befindet. Aber man kann dieses erreichen mit dem Auto.
 

Kimmel Center for the Performing Arts:

Die "darstellende Kunst " nimmt in dem Center einen großen Raum ein. Ferner kann der Besucher hier die größte Konzerthallenorgel der Welt bewundern.

Philadelphia Museum of Art, 2600 Benjamin Franklin Parkway, PA 19130: In einem der größten und renommiertesten Museen der Vereinigten Staaten werden architektonische Ergebnisse aus den USA, Lateinamerika, Asien und Europa aufbewahrt. Weiter haben viele Kunstwerke von der Vor-Antike bis zur Gegenwart aus allen Teilen der Welt, in mehr als 200 Galerien, ihren Platz gefunden. Das Museum hat täglich geöffnet.

Freizeittouren:

An warmen Sommertagen finden an den Ufern des Delaware River zwischen Vine und South Street viele Open Air Veranstaltungen statt.

Dort befinden sich historische Schiffe und das Seaport Museum. Dies ist eine sehr schöne Wanderung direkt entlang am Wasser, abseits der großen Touristenströme. Hier befinden sich mehrere Imbissstände, so dass auch für das leibliche Wohl gesorgt ist. Zu empfehlen ist ferner ein Spaziergang über die South Street Bridge, die nur für Fußgänger erlaubt ist.

South Street:


Die South Street in Philadelphia ist ein Schmelztiegel verschiedener Art. Angefangen von Boutiquen, ausgefallenen Geschäften, Cafes bis zu Nachtsclubs und exclusiven Bars findet der Besucher hier die unterschiedlichsten Möglichkeiten des Amusements.

Kunst am Flughafen:

Der im Jahre 1998 gegründete Flughafen Philadelphia International Airport bietet seinen Gästen Ausstellungen verschiedener Künstler und Kunstformen von Künstlern aus der Region.